Willkommen

Der Behindertenbeirat der Stadt Gladbeck trauert um seinen Ehrenvorsitzenden Bernhard Neulken

Der Mitbegründer und langjährige Vorsitzende der „AGI – Integration von Menschen mit Behinderung“ und Ehrenvorsitzende des Behindertenbeirates Bernard Neulken ist verstorben.

Zeit seines Lebens hat der Gladbecker sich sozial engagiert. Er war Mitglied im Reichsbund, dem heutigen Sozialverband Deutschland, Vorsitzender der Ortsgruppe Brauck und Kreisverbandsvorsitzender. Über 18 Jahre war er Vorsitzender der „Arbeitsgemeinschaft für Behindertenfragen“ AGI, bis zuletzt Ehrenvorsitzender des Behindertenbeirates.

Bürgermeister Ulrich Roland: „Bernard Neulken hat sich über ein halbes Jahrhundert in herausragender Weise für seine Mitmenschen eingesetzt, war Fürsprecher der Schwachen in unserer Gesellschaft.“ Er habe die Stadt in besonderer Weise geprägt. Mit der Gründung der Behindertenarbeitsgemeinschaft setzte Neulken Meilensteine für die Rechte der Menschen mit Behinderung. Roland: „Sie wurden damit in die Lage versetzt, in allen Angelegenheiten der Stadt, die sie unmittelbar betreffen, nicht nur mitzureden, sondern auch mitzubestimmen. Ein mutiger, ganz wichtiger Schritt zur Verbesserung der Lebenssituation von Menschen mit Behinderungen in Gladbeck!“

Bernhard Neulken erhielt zahlreiche Auszeichnungen für seinen Einsatz, u. a. das Bundesverdienstkreuz und die Stadtplakette in Bronze, Silber und Gold.

________________________________________________________________________________________________

Herzlich Willkommen auf der Internetpräsenz des Behindertenbeirates der Stadt Gladbeck.
Der Behindertenbeirat der Stadt Gladbeck setzt sich dafür ein, dass Inklusion in Gladbeck möglich wird.
Aufgaben und Rechte des Behindertenbeirates nach § 1 der Geschäftsordnung vom 21.09.2011:

  • Der Behindertenbeirat der Stadt Gladbeck vertritt die Interessen von Menschen mit Behinderung in Gladbeck.
  • Seine Aufgabe ist es, die Interessen von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohten Menschen in der Stadt Gladbeck wahrzunehmen und die Einhaltung ihrer Rechte zu wahren.
  • Er bekämpft alle Formen der Ausgrenzung oder Abwehr von Menschen mit Behinderung oder von Behinderung bedrohter Menschen.
  • Er fördert Initiativen und Aktivitäten von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen und unterstützt den gesellschaftlichen Dialog.
  • Er berät in Angelegenheiten von Menschen mit Behinderung und von Behinderung bedrohter Menschen.
  • Die vom Behindertenbeirat erarbeiteten Vorschläge und Empfehlungen werden nach besonderer Beschlussfassung den Ausschüssen der Stadt Gladbeck zugeleitet.

Auf den Internetseiten der Stadt Gladbeck (hier:) ist der Behindertenbeirat ebenfalls mit einer Seite vertreten.